REZEPTE · 21. Oktober 2018
Es ist kein Geheimnis, dass im Bilou-Foodblog Gemüse die uneingeschränkte Hauptrolle spielt. Doch liegt gerade bei typischen Fleischgerichten wie bei Burgern die Kunst darin, eine pflanzliche Variante zu finden, die dem Original das Wasser reichen kann. Unser Portobello Burger mit Mozzarella di Bufala, Pesto Verde und selbstgebackenen Buns muss diesen Vergleich nicht scheuen! Der Pilzgeschmack ist kräftig, das Fruchtfleisch saftig, der Bio-Mozzarella zerläuft zartschmelzend im Mund.

REZEPTE · 13. Oktober 2018
Wenn in der Levante Region aufgetischt wird, kommen zu Beginn einer Mahlzeit meistens zahlreiche kleine Köstlichkeiten, genannt Meze, auf den Tisch. Da darf der einfach selbst zu machende Labneh nicht fehlen, dieser Frischkäse aus Joghurt ist mit seinem intensiven Geschmack perfekt um auf Pita oder Flatbread gestrichen zu werden. Es wäre fast zu schade Labneh fertig zu kaufen, denn mit Joghurt, Salz und einem Geschirrtuch kann man ihn sehr einfach selbst herstellen.

REZEPTE · 01. Oktober 2018
Was dem Bayern sein Reiberdatschi, ist dem Inder sein Aloo Tikki Chaat. Wir haben unsere indischen Kartoffelbratlinge mit einem super-leckeren Koriander-Tamarinden-Chutney und einer Yoghurt-Sauce zubereitet. Der würzige Streetfood-Snack stammt ursprünglich aus Uttar Pradesh, ist aber mittlerweile auf dem ganzen indischen Subkontinent sehr beliebt. Chaats gibt es in unzähligen Varianten, mit und ohne Füllung, meist werden dazu Chutneys, Kichererbsen und Dahi gereicht.

REZEPTE · 18. September 2018
Im Volksmund wird dieses marokkanische Süßspeise auch als Schlangengebäck bezeichnet. Traditionell wird Mhancha mit einer Mandelpaste zubereitet, die in einenFiloteig gewickelt und spiralförmig aufgerollt wird. In Nordafrika wird Warka-Teig verwendet, der hier aber sehr schwer zu bekommen ist. Wir haben unsere Mhanchas in kleinen Ringen gebacken, in Marokko werden eher groß gewickelt und von außen bricht sich jeder ein Stück ab.

REZEPTE · 18. Juni 2018
Es ist einfach das schönste am Kochen, wenn Gemüse die Hauptrolle auf dem Teller spielt. Nicht zur Beilage degradiert, sondern inszeniert und überraschend intensiv. Viel zu oft holen wir gerade aus unseren heimischen Gemüsesorten viel zu wenig raus. Ein Beispiel ist die gute alte Rote Beete: das ganze Jahr verfügbar, super gesund und obendrein durch leuchtende Farben ein Fest auf jedem Teller. Als Carpaccio zubereitet sorgt die Rübe für echte Überraschungsmomente.

REZEPTE · 22. Mai 2018
Viele von uns kennen ‚Baiser‘ als meist staubtrockene und ultrasüße Teilchen aus der Bäckerei. So manche*r hat sich den gezuckerten und gebackenen Eischnee darum in der Kategorie ‚muss nicht sein‘ abgespeichert. Zu Unrecht, denn richtig aufgeschlagen und mit einem Schuss Zitronensaft versetzt wird daraus die Basis für ziemlich kleckere Desserts. Eine der berühmtesten Interpretationen sind Pavlovas, einer Süßspeise die in den 20er Jahren in Neuseeland oder Australien erfunden wurde.

REZEPTE · 18. März 2018
Was an der vietnamesischen Küche so genial ist, sind die unendlich vielen Kombinations- und Zubereitungsmöglichkeiten aus einem an sich überschaubaren Set an Zutaten. Reispapier und -nudeln, ein guter Fond (Phở), Chili, Knoblauch, knackiges Gemüse, Fischsauce, Zucker, frittierte Schalotten, Zitrus und tonnenweise frische Kräuter. Bun Cha, ein lauwarmer Reisnudelsalat, ist eines jener Gerichte, das man mit dieser Grundausstattung ganz nach eigenem Gusto kombinieren kann. Bun Cha ist eher...

REZEPTE · 25. Februar 2018
Der Siegeszug des Banh Mí ist ungebrochen. Zurecht, die vietnamesischen Sandwiches sind eine absolute Bereicherung, auch hierzulande. Was so eine Wurstsemmel nicht so einfach kann, kann jedes Banh Mí: Abwechslungsreich und unglaublich vielfältig sein, dazu frisch und gesund. Das gilt vor allem für die vegetarische bzw. vegane Variante, wenn sie denn gut gemacht ist. Da stellen sich in der Umsetzung schnell die Gretchenfragen: Wie bringe ich Geschmack in den Tofu?

MOMENTE · 03. Februar 2018
So ein Bauerngockel ist prächtiger Vogel. Bis zu zweieinhalb Kilogramm bringen die Rassehühner von Florian Reiter vom Chiemgauhof Locking auf die Waage. Das Brustfleisch wunderbar zart marmoriert, die Schenkel saftig. In fünf Gängen zeigte Chefkoch Manuel Reheis vom Restaurant Broeding auf eindrucksvolle Weise, welche besonderen Geschmacksmomente so ein bayerisches Gickerl bieten kann. Die ‚Genussgemeinschaft Städter und Bauern‘ hatte zur Gockel-Verkostung in den unter Feinschmeckern...

REZEPTE · 24. Januar 2018
Man sollte meinen, dass ein gelbes Thai-Curry nicht die schwierigste Küchenübung ist. Gemüse, Reis und etwas Kokosmilch, sollte schon die halbe Miete sein. Dachten wir auch. Doch irgendwie hatten wir kein Thai-Curry-Rezept in unserem Repertoire, von dem wir vollauf überzeugt waren. Zuviel in Kokosmilch ertränktes Einerlei, zu wenig Pfiff dahinter. Denn genau das macht ja ein gutes Curry aus, dass es fein und ausbalanciert im Geschmack ist, und trotzdem diesen scharf-würzig-cremigen...

Mehr anzeigen