· 

PORTOBELLO BURGER

Kochstudio Bilou Portobello Burger Foodblog
Der Portobello-Burger zeigt`s: Gemüse ist das neue Fleisch!

Es ist kein Geheimnis, dass im Bilou-Foodblog Gemüse die uneingeschränkte Hauptrolle spielt. Doch liegt gerade bei typischen Fleischgerichten wie bei Burgern die Kunst darin, eine pflanzliche Variante zu finden, die dem Original das Wasser reichen kann. Unser Portobello Burger mit Mozzarella di Bufala, Pesto Verde und selbstgebackenen Buns muss diesen Vergleich nicht scheuen! Der Pilzgeschmack ist kräftig, das Fruchtfleisch saftig, der Bio-Mozzarella zerläuft zartschmelzend im Mund. Unser Pesto Verde gibt dem Ganzen den letzten Kick.

 

Die Burger Buns und der Patty sind die beiden entscheidenden Basiskomponenten für einen richtig guten Burger. Wir backen unsere Buns natürlich selber, unser Teigrezept ist relativ unkompliziert und macht trotzdem fluffige Brötchen. Beim Portobello-Pilz ist es sehr wichtig, dass ihr wirklich frische Ware bekommt. Die Riesenchampignons trocknen relativ schnell aus, darum achtet beim Einkauf auf eine knackige Textur und einen neutralen Geruch. Wir braten den Pilz mit etwas Öl in der Pfanne an und löschen ihn mit etwas Balsamico-Essig ab. So wird der Portobello zum ultimativen Fleischersatz! Zudem bringt so ein Riesenpilz mehr Geschmack mit als jeder vegetarische Burger-Patty.

 

Wie ihr euren Burger dann aufbaut ist Geschmackssache. Für uns ist ein sämiger Büffel-Mozzarella – natürlich in Bio-Qualität – die perfekte Ergänzung für den Superpilz. Dazu haben wir uns ein schnell gemachtes Pesto Verde aus frischen Kräutern gezaubert, das gibt zusammen mit ein paar Salatblättern und eingelegten Zwiebeln die nötige Würze.

 

REZEPT: PORTOBELLO BURGER

Kochstudio Bilou Portobello Burger Foodblog

4 Portobello Mushrooms, den Stiel entfernt

3-4 EL Balsamico

200 g Mozzarella die Buffalla

2 Zwiebeln in Streifen geschnitten

1 TL Zucker

3 cl Weißwein

4 Burger Buns (Rezept siehe unten)

Pesto di Peccorino (Rezept siehe unten)

Öl

Salz

Pfeffer

 

Für die Zwiebeln eine Pfanne mit etwas Öl erhitzen und die Zwiebel Streifen mit dem Zucker hinein geben. Die Zwiebeln von allen Seiten anbräunen, mit Salz würzen und mit dem Weißwein ablöschen. Die Zwiebeln sind fertig wenn sie weich sind, eine karamell-braune Farbe haben und der Weißwein vollkommen verkocht ist.

 

Eine Pfanne mit Öl erhitzen und die Pilze darin von beiden Seiten anbraten bis sie eine goldbraune Farbe haben. Die Pilze mit dem Balsamico ablöschen und mit Salz und Pfeffer würzen.

 

Den Mozzarella auf den Pilzen verteilen und im Ofen-Grill kurz anschmelzen.

 

Zubereitung: Die Buns halbieren, auf beide Seiten Pesto streichen. Auf die untere Hälfte den Portobello Mushroom legen, die geschmolzenen Zwiebeln darauf legen und mit der oberen Hälfte abschließen.

 

 


PESTO VERDE

2 Bund Basilikum

3 EL grob gehackte Mandeln

1 kleine Knoblauchzehe

50 g Peccorino

Hochwertiges Olivenöl

Salz

Pfeffer aus der Mühle

 

Die Kräuter grob hacken und mit den restlichen Zutaten in ein hohes Gefäß geben. Etwas Öl hinzufügen und mit einem Mixer fein mixen bis eine sämige Konsistenz entsteht. Bei Bedarf noch etwas Öl oder Wasser hinzugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

BURGER BUNS

Grundrezept Hefeteig

Etwas Sesam oder Mohn

 

Aus dem Grunderezept Hefeteig gleichgroße Burgerbrötchen formen und auf ein Blech mit Backpapier legen. Die Brötchen mit etwas Wasser oder Milch einstreichen und mit dem Sesam oder Mohn bestreuen. Den Ofen auf 160 Grad vorheizen und die Buns darin ca. 10 Minuten backen.

 

GRUNDREZEPT HEFETEIG

500 g Mehl

300 ml warmes Wasser

1 Packung Trockenhefe

1 TL Zucker

1 TL Salz

 

Für den Teig alle Zutaten in einer Rührschüssel miteinander verrühren bis ein glatter, glänzender Teig entsteht. Dies kann ziemlich lange dauern. Den Teig mit einem Tuch abdecken und über Nacht im Kühlschrank gehen lassen. Am nächsten Tag den Teig gut durchkneten und eine weitere Stunde bei Zimmertemperatur gehen lassen.