· 

LEBENSGEFÜHL LASTENRAD – DIE NEUE FREIHEIT!

Foodblog Kochstudio Bilou
Quelle: www.douze-cycles.com

Stellt euch vor, ihr betreibt ein Kochstudio in dem mehrmals pro Woche Kochkurse und Events stattfinden. Stellt euch vor, ihr kocht für 10-25 Personen stets frisch und nahezu ohne Tiefkühlprodukte. Den alle Tage wiederkehrenden Einkauf mit einem normalen Fahrrad zu erledigen ist anstrengend, freudlos und kaum zu bewältigen. Bleibt das Auto. Das ist zwar weniger anstrengend, fühlt sich aber angesichts in Verkehr und Feinstaub erstickender City vollkommen daneben an.

Von der Parkplatzsuche mal ganz abgesehen, warum würde man mit seiner Blechkarre einmal um den Block zum nächsten Bio-Supermarkt und wieder zurück fahren? Das macht keinen Sinn und auch keine Freude, soviel ist sicher. So war es aber, auch bei uns im Kochstudio Bilou. Dabei sollte das Einkaufen Spaß machen, gerade wenn man wie wir, großen Wert auf hochwertige Produkte aus regionaler und/oder biologischer Erzeugung legt. Auf der Suche nach einer Lösung für das Problem sind wir recht schnell bei einem Lastenrad gelandet. Nur welches? Es gibt zahlreiche Hersteller und Modelle, in den letzten Jahren sind insbesondere Cargo-Bikes mit elektrischer Unterstützung hinzugekommen. Wir haben uns nach reiflicher Überlegung für ein zweirädriges Douze-Bike entschieden. Das ist deutlich leichter und filigraner als andere Modelle, zudem kann man mit zwei Handgriffen demontieren und platzsparend verstauen.

Foodblog Kochstudio Bilou
Einkauf bei VollCorner für einen Kochkurs im Bilou

Seit ein paar Monaten haben wir unser Lastenrad und könnten glücklicher nicht sein. Die Elektro-Unterstützung lässt einen lautlos und kraftsparend durch die City cruisen, mit über 100 km Reichweite kann man auch bei der Akkukapazität nicht meckern.

 

Das Cargo-Bike ist für uns nicht nur ein intelligentes und umweltfreundliches Transportmittel, es ist vielmehr Ausdruck eines Lebensgefühls. Und ein Symbol für ein Leben in der Stadt, das sich an den Menschen und nicht an Autos orientiert. In München gibt es obendrein bis zu 1.000 Euro Förderung, das reduziert die zugegebenermaßen immensen Anschaffungskosten um ein Fünftel.

 

Wir haben unser Lastenrad im Green City Shop am Nordbad gekauft. Die Kiste ist natürlich Marke Eigenbau.